Schleppjagd






Im Jahre 2016 veranstaltet der Akademische Reit – Club Hannover eine Jubiläumsjagd. Zum 60. mal lädt die Aktivitas des Clubs zur Schleppjagd ein. Der Club gehört damit zu einem der traditionsreichsten Ausrichtern einer Schleppjagd in Deutschland.
Während der Jagd wird für die Hunde der Beagle – Meute – Lübeck eine Spur mit einem ganz speziellen Duft gelegt. Die Hunde folgen der Spur und jagen laut bellend Ihrem Ziel entgegen, gefolgt von den Reitern. Die Jagd geht über Stock und Stein durch die wunderschöne norddeutsche Landschaft. In regelmäßigen Abständen sind Schrittstrecken oder Pausen eingeplant. Diese dienen der Erholung aller Beteiligten. Auf der ca. 15 km langen Strecke hat die Aktivitas in den jeweils vorangegangenen Wochen in mühevoller Handarbeit mehrere Sprünge gebaut und diese landschaftstypisch geschmückt. Jeder der mag kann während der Jagd diese maximal einen Meter hohen Hindernisse überwinden.
Auch nicht berittene Interessierte können die Jagd selbstverständlich besuchen. Sie werden auf Treckergespannen zu anfahrbaren, interessanten Punkten der Jagd geführt und können von dort aus, bei gereichten Getreidedestillaten, das Jagdfeld in der Natur bewundern.
Am Ende der Jagd wartet auf die Hunde ihr wohlverdientes Mahl, bestehend aus Rinderpansen. Alle Reiter bekommen während des Halalis einen Bruch verliehen und nach der Versorgung der Pferde können auch Sie sich über ein geselliges Schüsseltreiben freuen.
Der ARC veranstaltet während des gemeinsamen Essens in traditioneller Manier stets ein Jagdgericht, welches in humoristischer Art und Weise das Geschehene aufarbeitet und das Erlebte rekapituliert.
Sie möchten an einer Jagd des ARC teilnehmen? Kein Problem. Informieren Sie sich über www.arc-hannover.com oder über den Facebookaccount über den nächsten Termin und schicken Sie eine Anmeldung mit Anzahl der Reiter, Zuschauer und der benötigten Boxen an erstchargierter@arc-hannover.de.
Wir freuen uns auf Sie.

David Pruß